Navigation
Malteser Lourdes Wallfahrten

Wer kann teilnehmen?

Die Einladung geht an Kranke, Menschen mit Behinderung und Gesunde gleichermaßen.

Die Reise ist gerade für Menschen geeignet, die bei einer solchen Fahrt Unterstützung und Pflege benötigen. Die Betreuung der Kranken und Behinderten wird durch das erprobte Team der Malteser sichergestellt. Dieses Team besteht aus ehrenamtlichen Helfern, Pflegefachkräften und Ärzten. Deshalb können auch Schwerstkranke und Dialysepatienten mitfahren, wenn der Hausarzt die Mitfahrt aus medizinischer Sicht erlaubt. Bei den Zugwallfahrten können im Liegewagen selbstverständlich auch Menschen mitfahren, die nur liegen können.

Uns Maltesern sind die persönliche Begegnung und die Betreuung der Kranken und Pilger mit Behinderung ein besonderes Anliegen, und zwar vom ersten  Kennenlernen am Bahnhof oder Flughafen bis zum Ende der Reise - Tag und Nacht. In Lourdes fahren und begleiten wir sie zu den Hl. Messen, an die Grotte, zu den Bädern und in die Stadt zum Einkaufen. Wir beten und lachen mit ihnen und hören ihnen zu. Die Einladung gilt auch allen Pilgern ohne Beschwerden. Die Wallfahrt ist eine ganz eigene Gelegenheit, gemeinsam in einer Gruppe aus der Heimatgemeinde oder dem Freundeskreis aufzubrechen und Lourdes persönlich zu erleben. Besonders sind auch Kleingruppen eingeladen, wie zum Beispiel Frauenbund, Chor, Katholische Jugend...